Bewusstseinsverändernde Pflanzen von A - Z (German Edition)

By Angelika Prentner

Der Gebrauch von bewusstseinsverändernden Pflanzen nimmt vor allem bei Jugendlichen stark zu. Statistiken zufolge haben forty% aller 14- bis 16-jährigen schon einmal eine solche Pflanze konsumiert. Nur wenige wissen jedoch über die richtige Handhabung, die Dosierung, Wirkungen und die möglichen Folgen, wie etwa Angst, Panik oder Flashbacks Bescheid. In diesem Buch erklärt eine erfahrene Pharmazeutin, wie bewusstseinsverändernde Pflanzen wirken, die Gründe des Konsums und die Problematik von Sucht und Abhängigkeit. Ebenso geht sie auf den Gebrauch der indigenen Bevölkerung im Vergleich mit unserem Kulturkreis ein und zeigt sehr anschaulich den Nutzen für die moderne Wissenschaft und Medizin auf. Auch Familien mit Kindern profitieren von der Lektüre, denn diese Pflanzen befinden sich auch in heimischen Gärten, wie z.B. die Engelstrompete, die zu den stärksten Halluzinogenen im Pflanzenbereich gehört. Zudem wendet es sich an Ärzte, Apotheker, Pädagogen, Jugendliche und an dem Thema Interessierte.

Show description

Quick preview of Bewusstseinsverändernde Pflanzen von A - Z (German Edition) PDF

Similar Biology books

10% Human: How Your Body's Microbes Hold the Key to Health and Happiness

You're simply 10% human. for each one of many cells that make up the vessel that you simply name your physique, there are 9 impostor cells hitching a trip. you're not simply flesh and blood, muscle and bone, mind and epidermis, but additionally micro organism and fungi. Over your lifetime, you'll hold the an identical weight of 5 African elephants in microbes.

Who's in Charge?: Free Will and the Science of the Brain

“Big questions are Gazzaniga’s inventory in exchange. ”—New York Times“Gazzaniga is likely one of the so much very good experimental neuroscientists on the earth. ”—Tom Wolfe“Gazzaniga stands as an enormous between neuroscientists, for either the standard of his learn and his skill to speak it to a common public with infectious enthusiasm.

Fragment Based Drug Design, Volume 493: Tools, Practical Approaches, and Examples (Methods in Enzymology)

There are many first-class experiences on fragment-based drug discovery (FBDD), yet there are thus far no hand-holding publications or protocols with which possible embark in this orthogonal method of supplement conventional excessive throughput screening methodologies. This equipment in Enzymology quantity deals the instruments, useful ways, and hit-to-lead examples on tips to behavior FBDD monitors.

The Invisible History of the Human Race: How DNA and History Shape Our Identities and Our Futures

• A manhattan Times Notable booklet •“The richest, hottest, most exciting e-book on genetics in a while. ” —The long island instances ebook evaluation we're doomed to copy background if we fail to profit from it, yet how are we laid low with the forces which are invisible to us? within the Invisible historical past of the Human Race Christine Kenneally attracts on state of the art learn to bare how either historic artifacts and DNA let us know the place we come from and the place we could be going.

Additional resources for Bewusstseinsverändernde Pflanzen von A - Z (German Edition)

Show sample text content

Hanf – hashish . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Iboga . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kalmus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Khat. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kava-Kava . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Koka . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 30 38 forty four forty seven forty nine sixty two sixty nine seventy three seventy six eighty eighty four 88 ninety three 121 a hundred twenty five 133 139 a hundred and forty four VIII Inhaltsverzeichnis Krokus – Safran . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Manaka. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Mate . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Meerträubel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Meskalbohne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Mohn – Opium . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Muskatnussbaum. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Ololiuqui . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Rauschbeere . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Schlafbeere . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stechapfel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Steppenraute . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Tollkirsche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wahrsagesalbei . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Wermut . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Winden bzw. Morning Glory . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . one hundred sixty 169 172 176 181 184 201 209 212 215 218 225 227 235 237 244 Psychotrope Kakteen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 247 Peyote . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 249 San-Pedro-Kaktus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 254 Zauberpilze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 257 Fliegenpilz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 260 Mutterkorn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 265 Teonanácatl . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 271 Teil III Anhang Aufklärung und Behandlung psychischer Erkrankungen . . . . . . . . . . . . . . 279 Dimensionen von Drogen-induzierter ASC . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 279 Gespräch mit dem Schamanen und Magier Edgard Bardallo . . . . . . . . . . . 282 Literaturverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 287 Bildnachweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 292 Sachverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 293 Einleitung Jahrtausendelang wurden bewusstseinsverändernde Pflanzen fl zu religiösen und medizinischen Zwecken genutzt. Kulturen, die durch Zeit und Raum voneinander getrennt waren, verehrten diese Pfl flanzen als heilige Pfl flanzen. Dies beeinfl flusste viele der wichtigsten Religionen, Philosophien und Künste der Welt. Auch einige der wichtigsten Heilpfl flanzen in unserem Kulturkreis gehörten im Mittelalter zu diesen Pfl flanzen. Heilpfl flanzen hatten schon immer einen Doppelaspekt, einen magischen und einen realen. Die magische Seite ist mit uralten Mythen aus eiszeitlicher, babylonischer, ägyptischer, griechischer, keltischer oder germanischer Zeit verbunden.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 7 votes